top of page

Décès de Jacques Kaufmann

Dernière mise à jour : 1 févr. 2023


De gauche à droite : Bertrand Weiss, Jacques Kaufmann, Mikaël Juszczyk, Inès Toiron

Liebe Freunde,

Ich bedauere, den Tod unseres Genossen Jacques Kaufmann bekannt zu geben.

Ich hatte vor zwei Wochen noch einmal mit ihm telefoniert, als er Probleme mit seinem Computer hatte. Ich hatte versprochen zu bestehen, aber der COVID hinderte mich daran. Anschliessend wurde er mehrmals stationär behandelt und zuletzt im Krankenhaus Bad Krotzingen.


Es ist ein grosser Kämpfer für unser Volk, der gegangen ist. Ich sende seiner Familie und seinem Freund mein tiefstes Beileid. Es ist ein grosser Verlust für die elsässische Autonomie.

Als Gründungsmitglied der Union du Peuple Alsacien war er als Aktivist an allen Kämpfen beteiligt.

Auch seiner Stadt Riedisheim war er verbunden. Ich freute mich, ihn bei der Messe in der Kirche Sainte Affre zu sehen, wo wir gemeinsam unsere erste Kommunion hatten, natürlich nicht zur gleichen Zeit. Er hatte einmal zu meinen Kindern gesagt: "Das Elsass ohne Gott ist ein Elsass ohne Seele“. Er war Fronleichnam treu, wo er mir erzählte, dass er als Kind als Massendiener gedient hatte.


Natürlich wird das Verschwinden von Jacques eine grosse Lücke in unserer Sektion hinterlassen. Er war ein echter Kämpfer, der trotz seines Alters immer zur Verfügung stand. Er hatte den Glauben für das Elsass an den Körper gebunden. Er kam im Januar 2022 für die CeA-Konsultation und 2021 für unsere Abteilungskampagne von Nasira Guehama und mir erneut zum Abschleppen auf den Place des Victoires in Mulhouse.

Er freute sich, dass junge Leute übernahmen. Es war ihm ein echter Trost.


Es ist ein grosser Verlust für uns alle.

Möge Gott über ihn wachen und unsere Schutzpatronin, die heilige Odilie, ihn im Paradies der Elsässer willkommen heissen.


Régis Baschung



22 vues0 commentaire

Posts récents

Voir tout

Comments


bottom of page